Merken

Da ist sie wieder! Die Enttäuschung.   Als Gärtnerin kann man ja nicht anders als zuschlagen, wenn eine gute Gärtnerei eine teure Pflanze anbietet, die in fast jedem Gartenheftchen alt das "Musst du haben" abgebildet wird.

Ich habe sie gekauft, die "Patty´s Plum", eigentlich ein "er", ein orientalischer Mohn. Im Garten ausgepflanzt vergehen drei Jahre bis sich endlich eine dicke Blütenknospe zeigt, die natürlich gespannt beobachtet wird. Und dann ... erscheint eine wunderschöne rote Mohnblüte ... aber keine pflaumenlila Patty´s Plum - Blüte. Na ja, wieder mal reingefallen. Seither verkneife ich mir solche Einkäufe (meistens) und schlage nur noch zu, wenn eine blühende Pflanze angeboten wird.

Hier ein treuer rosafarbener orientalischer Mohn, der mich schon über 25 Jahre begleitet... ein eigener Sämling.

Heute schon gesehen

Aurikeltheater
Für meine kleine, aber feine Aurikelsammlung habe ich letztes Jahr ein schönes Schauregal aus Brettchen und alten Schubladen gezimmert. Nun kann man sie bei ihrem großen Auftritt auch von oben bestaunen. Es handelt sich dabei nicht wirklich um ganz besondere Sammlerstücke, sondern um Geschenke von lieben Gartenfreunden und um Sämlinge aus eigener Saat. Das Aussäen ist wirklich spannend, da jeder Sämling andere Blüten und Wuchsform hat.

Dieses Teather kann man direkt von der Terasse beim Hauseingang bestaunen... aber nur kurze Zeit im Jahr ist es so schön wie auf dem Foto.