Merken

Oft bekommt man von anderen Gärtnern Ableger geschenkt oder man "stibitzt" im Vorbeigehen etwas Samen von Pflanzen, die über den Gartenzaun wachsen. Manchmal ist es auch ein kleiner Steckling, den man bekommt, weil eine Pflanze übermäßig gelobt wurde.

So war das hier der Fall... im Kübel vor dem Bauernhof einer guten Bekannten stand eine Geranie! Sie war tiefrot, aufrecht wachsend, stark blühend und was mich total überrascht hat, sie war gefüllt... wie kleine rote Röschen sah sie aus. Meine Bewunderung trug natürlch Früchte und ich bekam sofort einen Ableger. Heute bin ich stolze Besitzerin mehrerer Pflanzen, alles Kinder der Kübelgeranie.

Wie es der Zufall will, hatte ich beim 4. Badischen Kräutertag in St. Trudbert eine Standnachbarin mit Geranienpflanzen. Da erfuhr ich den Namen der Geranie: "Red Rosebud"

Nun weiß ich, dass diese gefüllten Geranien immer Rosebud heißen und davon gibt es einige. Apple Blossom Rosebud, Pink Rosebud. Natürlich schmücken die auch schon unseren Hof.

       

Die zwei Schönheiten sind immer ein Hingucker.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Heute schon gesehen

Gemüsegarten
Rund um den Sandsteinbrunnen sind Beete mit verschiedenen Salaten und Gemüse angelegt. Sie versorgen den Hof fast das ganze Jahr mit frischer Ware. Gerne pflanze ich ausgefallene, aber auch alte Gemüsesorten an. Hier sieht man im Vordergrund einen "ewigen Kohl", daneben Blumenkohl und die lilafarbenen Pflanzen sind Rosenkohl "Flower Sproud". Den habe ich letztes Jahr in einem Gartencenter bekommen und er hat sich sehr gut bewährt. Bis in den Februar konnten die lilafarbenen Röschen geerntet werden. Hoffenlich bekomme ich dieses Jahr wieder Setzlinge ... Samen davon war nirgens im Angebot.