Merken

Ich hör es immer wieder! "Die Schnecken sind schon da, unsere Pflanzen sind zerfressen!"... Aber stimmt das wirklich, jetzt im März schon richtig viele Schnecken? Nein, meist sind das die Raupen, die während der Nacht ihr Unwesen treiben und in ihrem Gefolge laben sich die Schnecken dann an den verletzten Pflanzen.

Also Augen auf, wenn Königskerze, Stockrose und Fingerhut durchlöchert sind. Meist sitzen da Raupen drin und versuchen sich fettzufressen. Primeln sind auch sehr begehrt bei den Erdraupen, das erkennt man an abgefressenen Blüten. Vorsicht auch bei den Clematisaustrieben, die sind ein Leckerbissen für Raupen.

Die Raupen sind oft sehr variabel in der Farbe, je nachdem was sie fressen. Manchmal sind sie sogar gelb von den Blüten der Primula veris.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Heute schon gesehen

Gemüsegarten
Rund um den Sandsteinbrunnen sind Beete mit verschiedenen Salaten und Gemüse angelegt. Sie versorgen den Hof fast das ganze Jahr mit frischer Ware. Gerne pflanze ich ausgefallene, aber auch alte Gemüsesorten an. Hier sieht man im Vordergrund einen "ewigen Kohl", daneben Blumenkohl und die lilafarbenen Pflanzen sind Rosenkohl "Flower Sproud". Den habe ich letztes Jahr in einem Gartencenter bekommen und er hat sich sehr gut bewährt. Bis in den Februar konnten die lilafarbenen Röschen geerntet werden. Hoffenlich bekomme ich dieses Jahr wieder Setzlinge ... Samen davon war nirgens im Angebot.