Merken

In über 200 Jahre alten Schwarzwaldhaus-Mauern haben wir uns eingenistet und pflegen die alten Traditionen des Destillierens und des Gärtnerns weiter. Angeregt durch die Gerüche und Aromen der Früchte und Kräuter unserer Region entstehen phantasievolle Brände und Liköre aus dem was die Natur und der Garten uns gibt.

Durch Vergären und Destillieren von Früchten und Kräuteransätzen werden Tradition und Moderne verbunden, es entstehen ungeahnte Aromen, die unsere Phantasie anregen.

Neues und Bewährtes wird verbunden! Das Wissen um die Vorgänge in der Natur führt immer wieder zu phantastischen Produkten; ob als Destillat oder als Likör, aber auch im Garten als Pflanzenkomposition, die das Auge verwöhnt.

Heute schon gesehen

Am Brunnen im Gemüsegarten

Mitten im Gemüsegarten steht der alte Brunnen mit seinen Zungen, auf denen die Eimer abgestellt werden können... heute sind es meist Gießkannen. Das ist ein wichtiger Ort, der allen Pflanzen in trockenen Zeiten hilft. Umpflanzt ist das Rondell mit 4 verschiedenen alten Pfingstnelken, die im Mai einen betörenden Duft verbreiten. Eine weiße, gefüllte Nelke ist aus altem Bestand übriggeblieben... sie war wohl schon in Oma Karolines Garten heimlich irgendwo am Weg gewachsen. Eine hellrosa Pfingstnelke ist ein liebes Geschenk von Maria, der diese Nelke fast über den Kopf wächst, sie hat große Teppiche voller rosa duftender Nelken.