Merken

  • Alternativ

Im  Frühjahr hab ich mich gefreut über die üppige Zibartenblüte. Nun ist fast ein Jahr vergangen, die Früchte wurden geerntet und eingemaischt. Sie haben gegoren und gefroren.

Jedes Jahr ist das Brennen der Zibarten ein kleiner Krimi. Eigentlich weiß man ja wie es abläuft, aber immer sind da einige Dinge die schieflaufen können. Sind sie wirklich ganz vergoren, ist die Ausbeute an Alkohol hoch oder eher gering und vor allen Dingen, wie ist das Aroma. Einige dieser Fragen sind nach dem ersten Brand zu beantworten, andere muss man zurückstellen und abwarten.

Für dieses Jahr kann ich sagen: Ja, sie waren ganz vergoren. Ja, die Ausbeute war in Ordnung (Genaues gibt man nicht preis). Ja, das Aroma ist gut... aber vielleicht wird es ja noch besser. Jedenfalls wird es im kühlen Keller, wo er jetzt sicher lagert, immer besser. Mal sehen, wann ich ihn aus der Versenkung hole!

Zibartenblüte

         Zibarten vor dem Einmaischen

                      Zibartenmaische im Brennkessel

 

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Den sollten Sie mal probieren

Adresse

Brennerei Vitt

Untertal 14

77781 Biberach-Prinzbach

info@brennerei-vitt.de

Heute schon gesehen

Am Brunnen im Gemüsegarten

Mitten im Gemüsegarten steht der alte Brunnen mit seinen Zungen, auf denen die Eimer abgestellt werden können... heute sind es meist Gießkannen. Das ist ein wichtiger Ort, der allen Pflanzen in trockenen Zeiten hilft. Umpflanzt ist das Rondell mit 4 verschiedenen alten Pfingstnelken, die im Mai einen betörenden Duft verbreiten. Eine weiße, gefüllte Nelke ist aus altem Bestand übriggeblieben... sie war wohl schon in Oma Karolines Garten heimlich irgendwo am Weg gewachsen. Eine hellrosa Pfingstnelke ist ein liebes Geschenk von Maria, der diese Nelke fast über den Kopf wächst, sie hat große Teppiche voller rosa duftender Nelken.