Merken

 Einmal war ich zu Besuch bei einem Gärtnerehepaar, sie hatten eine umfangreiche Irissammlung. Als ich im Vorgarten das Törchen öffnete sah ich schon einen kleinen Calicanthestrauch. Im Vorbeigehen atmete ich tief ein und war erstaunt, nicht den Duft von frischem Apfelmus, sonder den Geruch von verrrotteten Äpfeln in der Nase zu haben... Der Gärtner hatte in Erinnerung an seine Kindertage einen Calicanthestrauch im Gartencenter erworben, der dann zwar wunderschöne Blüten hervorbrachte, aber den so lang vermissten Apfelmusgeruch vermissen lies.

Nun wissen wir heute, wie sehr Erinnerungen an Gerüche gebunden sind. Der Strauch kann noch so toll blühen, das Entscheidende war für den betagten Gärtner aber der Geruch. Er hat sich Gedanken darüber gemacht, den Strauch zu entfernen. Gerne hätte ich ihm einen Ableger von mir gegeben, doch mit denen geizt mein Calicanthestrauch sehr.

Den sollten Sie mal probieren

Quittenbrand
Quittenbrand
15,50 €

Adresse

Brennerei Vitt

Untertal 14

77781 Biberach-Prinzbach

info@brennerei-vitt.de

Heute schon gesehen

Der Küchengarten

Im Kräutergarten gibt es viel zu riechen und zu schmecken... alltägliche Kräuter und ganz seltene Pflanzen und ihr Düfte warten auf die Ernte. Hier finden wir auch den Echte Gewürzstrauch (Calycanthus floridus), ein alter Bauerngartenstrauch mit ganz speziellen Blüten und einem "Geheimnis", das wir gerne für Sie lüften. Die Oma Karoline hat angeblich immer auf dem Kirchgang eine Blüte oder ein Blatt abgezupt. Es sollte ihr für angenehme Gerüche in der oft überfüllten Kirche sorgen.