Merken

Im letzten Jahr bekam ich von einer Bauerngärtnerin eine Kletterzuchini geschenkt. Sie wuchs wirklich nur in einem Strang und ich musste ihr bald eine Leiter zum Klettern geben. Fast täglich bekam ich eine Zuchini von ihr, also eine tolle Pflanze.

Deswegen habe ich sie nach allen Regeln der künstlichen Zuchinibefruchtung bestäubt und die mit sich selbst bestäubte Zuchini wuchs zu einem Riesenzuchinikürbis heran. Sie war so groß, dass sie das ganze Gestell zerdrückte und die Bohnenstangen daneben auch.

 Über den Winter hatte sie reiflich Zeit nachzureifen und im März wurden die Samen geerntet:

 Nun wächst ein Nachkomme heran und ich bin gespannt, ob sie der Mutterpflanze gleicht. Vorsorglich wurde ihr eine stabilere Leiter zum Klettern gegeben.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Den sollten Sie mal probieren

Mirabellenwasser
Mirabellenwasser
11,00 €

Adresse

Brennerei Vitt

Untertal 14

77781 Biberach-Prinzbach

info@brennerei-vitt.de

Heute schon gesehen

Am Brunnen im Gemüsegarten

Mitten im Gemüsegarten steht der alte Brunnen mit seinen Zungen, auf denen die Eimer abgestellt werden können... heute sind es meist Gießkannen. Das ist ein wichtiger Ort, der allen Pflanzen in trockenen Zeiten hilft. Umpflanzt ist das Rondell mit 4 verschiedenen alten Pfingstnelken, die im Mai einen betörenden Duft verbreiten. Eine weiße, gefüllte Nelke ist aus altem Bestand übriggeblieben... sie war wohl schon in Oma Karolines Garten heimlich irgendwo am Weg gewachsen. Eine hellrosa Pfingstnelke ist ein liebes Geschenk von Maria, der diese Nelke fast über den Kopf wächst, sie hat große Teppiche voller rosa duftender Nelken.